Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Römerstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


  365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag...
                  ...für Ihre Sicherheit in Römerstein - Freiwillige Feuerwehr

 



___
Aktuelles ________________________________________________________________________________________________

Herzliche Einladung nach Donnstetten am Samstag 22.10.2016.

für mehr Infos bitte auf das Bild links klicken








______________________________________________________________________________________________________________________

Übung mit der Höhenrettung aus Reutlingen am 07.07.2016 am Funkturm zwischen Donnstetten und Westerheim

Übungsannahme ist eine Verletzte Person in 55 m Höhe in dem Turm die selber nicht mehr absteigen kann.
Durch die Leiststelle Reulingen wurde ein Übungsalarm ausgelöst wo die Feuerwehr Römerstein und die Feurwehr Reutlingen mit der Höhenrettungsgruppe gerufen wurde.
Wie auch im Ernstfall traf als erstes die Römersteiner Feuerwehr ein und bestieg den Turm auf die
2te Rettungsplattform wo der Verletzte lag und erkundete die Lage und leitete die ersten Massnahmen ein. Da eine Rettung aus dieser Höhe nur mit der Höhenrettungsgruppe möglich ist wurde diese auch gleich mit angefordert.
Kurze Zeit später traf die Höhenrettungsgruppe aus Reutlingen ein und übernahm die Rettung der Verletzten Person.
Nach dieser Übung wurden noch verschiedene Abseilübungen vom Turm geübt.

Technische Daten vom Turm:
Gesamthöhe 87 m
Nur eine Leiter (kein Lift)
2 Rettungsplattformen im Turm
2 Montageplattformen auf dem Turm aussen
______________________________________________________________________________________________________________________

Hochwasser in Römerstein Donnstetten 04.06.2016
Am 04.06.2016 um 19.38 Uhr wurde die Abteilung Donnstetten zu einen Einsatz mit eile gerufen.
Grund war Wasser in mehren Kellern nach teils extrem ergiebigen Regenfällen
Gegen 19.50 gingen nochmals mehre Anrufe ein.
Nach Eintreffen der Einsatzkräft an der Einsatzstelle Ringstrasse wurde sofort klar das die Einsatzkräfte vor Ort nicht reichten und ein Alarm für Gesamt-Römerstein wurde ausgelöst. (Donnstetten Zainingen Böhringen)

Im Einsatz waren:
MTW und das LF 8 aus Donnstetten
LF10/6 aus Zainingen
MTW Böhringen
HLF Böhringen
Nach Abarbeiten der insgesamt 7 Einsätze war das Einsatzende gegen 01.30 Uhr
______________________________________________________________________________________________________________________


Übung im Kindergarten Wolkenland
Der Mittwochmorgen (11.11.2015) war ein aufregender für die Kinder im Kindergarten Wolkenland. Es fand eine Übung der Feuerwehr statt. Angenommen wurde ein Brand im Gebäude. Der Rauch des Feuers breitete sich durch das ganze Gebäude aus. So dass eine Gruppe von Kindern in ihrem Raum eingeschlossen waren, und sich nur aufs Dach retten konnte. Die Feuerwehr rettete die Kinder über Steckleitern. Eine weitere Gruppe wurde von den Feuerwehrleuten über einen Seiteneingang ins Freie begleitet. Eine Gruppe Kinder befand sich bereits im Garten und verfolgte gespannt das Geschehen. Die Feuerwehr brachten die Kinder in Sicherheit und hatten den angenommen Brand schnell gelöscht.

_________________________________________________________________________________________________________________

WIR LEBEN RETTEN.
Broschüre des Innenministeriums mit vielen interessanten Informationen rund um die Feuerwehr in Baden-Württemberg

DIE FREIWILLIGE FEUERWEHR IST AKTIVER TEIL DES ÖFFENTLICHEN LEBENS.
Selbstverständlich ist die erste Aufgabe der Feuerwehr das Retten, Löschen,
Bergen und Schützen. Hier ist sie in ihrem Element, hier nimmt sie den Auftrag
wahr, den ihr die Gemeinden als Träger der Feuerwehren stellen. Daneben gibt
es aber noch eine Aufgabe, die die Feuerwehr ebenso ernst nimmt – und das ist
ihre gesellschaftliche:
Die Freiwillige Feuerwehr ist ein ganz wichtiger
und aktiver Teil unserer Gemeinschaft in Stadt und Land

_________________________________________________________________________________________________________________

Sonnwendfeier
Am Freitag fand die Sonnwendfeier der Abteilung Donnstetten statt.
Der Musikverein MHD spielte auf und die vielen Gäste konnten es sich bei sommerlichen Temperaturen bequem machen. In gewohnter Weise entfachten die Kids unter Anleitung von Karl-Walter das Feuer, welches in diesem Jahr wieder ein beachtlicher "Schochen" war.
Vielen Dank an alle Gäste für euer zahlreiches Erscheinen und dem MHD für die musikalische Umrahmung. Danke auch an alle die zum Gelingen der Sonnwend beigetragen haben und unserem spitzenklasse Feuerwehr Team, welches tatkräftig zur Stange hält.
Leider wurde uns aber auch ein Blitzer gestohlen. Dieser war an der Straße vorne zur Kennzeichnung und als Warnhinweis für den fließenden Verkehr positioniert worden.

Lieber Dieb!
Sollten wir zu einer Hilfeleistung zu dir einmal ausrücken müssen, wärst du bestimmt froh, wenn wir die Einsatzstelle sehr auffällig, weiträumig und aus der Ferne gut sichtbar, absichern können. Außerdem ist das Diebstahl und kein Kavaliersdelikt und wenn der Akku leer ist kannst du eh nix damit anfangen ohne Ladestation!
Zusätzlich belastet die Neuanschaffung den Haushalt der Gemeinde bzw. Steuergelder. Also letztendlich auch deinen Geldbeutel. Solltest du also ein (hoffentlich) schlechtes Gewissen bekommen, stell den Blitzer einfach ans Gerätehaus und die Geschichte ist vom Tisch.

_________________________________________________________________________________________________________________

"Wasser vom Atlantik ins Schwarze Meer"
Wir waren mit dabei...unsere Jugend mit ihren Betreuern.
Hier ein Paar Daten zur Aktion:
ca 600 Teilnehmer von 55 Gruppen aus Baden Württemberg und Bayern.
Jede Gruppe hatte die Aufgabe eine Pumpe zu stellen und 450 – 500 m Schlauchleitung zu verlegen.
Beginn der Leitung war am Filsursprung bei Wiesensteig und verlegt wurde die Schlauchleitung bis zur kleinen Lauter. Somit wurde die Europäische Wasserscheide überwunden und das Wasser von der Fils, was normal in den Atlantik fliest, ins Schwarze Meer umgeleitet.

AUCH 200 Höhenmeter haben wir bis zur Albhochfläche überwunden und schnell defektes Schlauchmaterial oder anderweitige Probleme wurden behoben, bevor die Strecke dann wieder 300 Meter abwärts verlief. Das Wasser erreichte  unsere Männer der letzten Station deswegen mit 3,5 Stunden Verspätung.
Rolf Salzmann, Jugendleiter der Merklinger Feuerwehr: „Wir sind unvorhergesehene Ereignisse doch gewohnt. Die Hauptsache ist, wir haben es gemeinsam geschafft.“

Von unsere Seite ein großes Lob an die Merklinger Feuerwehr für dieses Aktion die perfekt geplant und vorbereitet war.
Auch unseren Leuten der Jugendfeuerwehr Sven, David, Marc und natürlich auch den Betreuern Dominik, Johannes und Yvonne

_________________________________________________________________________________________________________________

Grundausbildung
In den vergangenen 2 Monaten fand in Münsingen wieder eine Truppmann-Grundausbildung statt.
In 80 Stunden Theorie und Praxis erlernten 28 Kameraden des Landkreises die Feuerwehr Grundkenntnisse und eine fundierte Erste Hilfe Ausbildung.
Am Samstag Nachmittag war dann das Highlight mit der praktischen Abschlußprüfung.
Wasserforderung, Innenangriff, Personenrettung waren die Aufgaben.
Diese wurden erfolgreich gelöst und die Ausbilder waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Ein solch gutes Ergebnis hatten die Münsinger Prüfer noch nie.
Herzlichen Glückwunsch an Tim Reichle und Niko Bleher zur bestandenen Truppmann-Grundausbildung.
Der Grundstein zu weiteren Ausbildungen ist nun gelegt. Auch herzlichen Dank an die Ausbilder der Münsinger Feuerwehr und an unsere Kameraden Jochen Müller, Pascal Huber und Dominik Duckek, die unsere Jungs als Maschinisten bei den praktischen Übungen unterstützt haben.


_________________________________________________________________________________________________________________

 
 

Ausbildung zum Truppführer in Römerstein
Am 24.März 2014 hat der Truppführer Lehrgang begonnen. Der Lehrgang findet bei der Abteilung Böhringen statt. Teilnehmer aus allen drei Einsatzabteilungen bereiten sich auf die
am 9. April anstehende Prüfung vor. Lehrgangsleiter Andreas Wurst wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg.

_________________________________________________________________________________________________________________

Neue Einsatzjacken für die Feuerwehr Römerstein
Die Einsatzabteilungen erhalten neue, zeitgemäße Einsatzjacken. Die bestehenden Einsatzjacken haben nun schon deutlich über ein Jahrzent auf dem "Buckel".
Ab April / Mai 2014 werden die neuen Jacken der Marke LION Appearal , Typ V-Force an die Mitglieder der Feuwehr ausgegeben. Im Vorfeld hat sich ein Auswahlgremium
mit der Beschaffung und den Details befasst. Mit dieser Beschaffung sind unsere Feuerwehrmänner- und Frauen wieder "zeitgemäß" geschützt.
Aufbau:
Außenhaut: DuPont™ NOMEX®Antistatik (=NOMEX III) 260 g/m²
Thermisches Futter: PUDOTS® kombinierte Nässesperre / thermisches Futter 170 g/m²
Gesichtsschutz: 50% NOMEX® / 50% Viskose-FR 125 g/m²
Gesamtgewicht: 555 g / m2








_________________________________________________________________________________________________________________

Verkehrsunfall - Einsatz für die Abteilung Böhringen am  15. März 2014
Lesen Sie den Einsatzbericht hier








_________________________________________________________________________________________________________________

Sei dabei
Seien auch Sie dabei - für unsere Sicherheit in Römerstein.
Ohne Ehrenamt könnte die Feuerwehr nicht funktionieren.
Besuchen Sie uns doch mal bei einem unserer Übungsabende !








_________________________________________________________________________________________________________________

 
 

Abteilung Böhringen : Lehrgang Patientengerechte Unfallrettung aus LKW
Wieder ein Stück mehr Sicherheit für die Römersteiner Bürger durch stetige Fort- und Weiterbildung.
Mehr Bilder zu diesem für alle Teilnehmer hoch interessanten und lehrreichen Lehrgang hier.






_________________________________________________________________________________________________________________

Bilder vom großen Fuhrpark
Am 19.3. haben wir die Gelegenheit genutzt um nochmal Fotos von unsern Fahrzeugen mit unserem guten alten TSF zu machen. So voll wird der "Stall" wahrscheinlich nicht mehr so bald.




_________________________________________________________________________________________________________________

Neues MTW in Empfang genommen
am 14.3. durfte die Abteilung Böhringen das neue MTW bei der Firma Schäfer in der Nähe von Bruchsal abholen. Nach einer reibungslosen Abnahme machte sich die Delegation mit dem neuen Fahrzeug auf den Heimweg zu seinem zukünftig angestammten Platz nach Böhringen. Ein wie erhofft, sehr schönes und sauber gefertigtes Fahrzeug ! So das Fazit der Römersteiner Feuerwehrmänner die das Fahrzeug am Abend natürlich gleich begutachtet hatten. Der künfitge Rufname wird 1-19-1 sein. 1 steht dabei für den Hauptstandort in Römerstein : Böhringen, 19 steht für die Fahrzeugklasse (MTW) und die letzte 1 steht für das erste Fahrzeug dieser Klasse bei der Feuerwehr Römerstein. Das Fahrzeug soll neben dem Mannschaftstransport auch weitergehende Aufgaben im Einsatzfall erfüllen. So ist das neue MTW im hinteren Laderaum mit 4 Atemschutzgeräten ausgerüstert. Dazu befindet sich Absicherungsmaterial an Bord z.B. für Verfehrsunfälle.

_________________________________________________________________________________________________________________

Zwei neue Feuerwehrfahrzeuge: LF10/6 da, MTW kurz vor der Auslieferung
Am 8. Februar wurde das neue LF10/6 nun endlich von der Abteilung Zainingen in Empfang genommen. Bilder siehe weiter links.
Ebenfalls in Kürze, voraussichtlich Mitte März (14.) , soll der neue Mannschaftstransportwagen MTW an die Feuerwehr Römerstein ausgeliefert werden.
Der neue MTW auf Basis des aktuellen VW Crafter soll zu dem im Einsatzfall als Ersatz für das betagte Tragkraftspirtzenfahrzeug (TFS) dienen und auch Atemschutzgeräte, Messgeräte sowie Absicherungsmaterial an Bord haben.  Weiter links in der Galerie zwei aktuelle Bilder aus der Produktion der Firma Schäfer.

_________________________________________________________________________________________________________________

NEU: Feurwehrdienstausweis BW
Die Feuerwehrangehörigen der Feuerwehren in Baden Württemberg erhalten neue Dienstausweise. Das neue Feuerwehrsignet wird ebenfalls Bestandteil des Ausweises sein.
Die Abteilung Böhringen hat die entsprechenden Pass-Bilder dafür bereits gemacht und wird die Ausweise demnächst erhalten.




_________________________________________________________________________________________________________________

NEU: Feurwehrsignet Baden-Württemberg
Als universelles Erkennungszeichen und Hoheitssysmbol der Feuerwehren in Baden-Württemberg wurde das neue Feuerwehrsignet in Leben gerufen. Es soll von nun an Fahrzeuge, Uniformen, Einsatzkleidung bis hin zu Verkehrsschildern die den Hinweis Feuerwehr tragen eingesetzt werden.
Das Feuerwehrsignet Baden-Württemberg besteht unabhängig von der Farbgebung aus einem stilisierten Löwen, dem Stauferlöwen, der in eine stilisierte Flamme schreitet.
Die Kontur der Flamme umschließt den Löwen halbseitig und ist zum Löwen hin geöffnet. Sie nimmt an ihrem oberen offenen Ende die Richtung der Schwanzspitze des Löwen auf.
Der Stauferlöwe steht für den hoheitlichen Auftrag der Feuerwehr im Land. Er schreitet in eine Flamme und bekämpft diese.
Die Flammesteht sinnbildlich für die Gefahren, vor denen die Feuerwehr die Menschen schützt und die sie bekämpft.


_________________________________________________________________________________________________________________

Training beim I.F.R.T in Külsheim vom 26.10.2012
Brandbekämpfung unter realistischsten Bedingungen, echte Temperaturen, einen Flashover erkennen und verhindern. Es war eine enorm lehrreiche Ausbildung, wie sie realistischer nicht mehr geht. Am eigenen Leib erfuhren und übten die Teilnehmer der Feuerwehr Römerstein was Brandbekämpfung im Innenangriff in der Praxis bedeuten kann, was Wasserdampf durch Löschwassser tatsächlich verursachen kann und auch wie man einen Raum weitestgehend rauchfrei bekommt.  All das und noch mehr konnten die Teiilnehmer mitnehmen um dies im Einsatz anwenden zu können.
Unsere Meinung: Eine unglaublich lehrreiche Ausbildung die jeder Atemschutzgeräteträger mitgemacht haben sollte !
_________________________________________________________________________________________________________________

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü